Iaido


IAIDO ist Teil der TAKEDA-Schwertkunst. Blitzschnelles Ziehen, präzises Schneiden und die Strategie werden hier gelehrt.

Eine der Übungsformen, der Wettkampf "BATTO SHIAI", eine einzigartige Spezialität der TAKEDA-Schule und eine wirkliche Besonderheit in der heutigen Budopraxis, ist Garant für höchstes technisches Niveau, das die Meister der TAKEDA-Schwertkunst auszeichnet. Dabei stehen die Kämpfer in größerer Entfernung einander gegenüber, sodass die Klingen im Kampf nicht aufeinandertreffen. Schiedsrichter entscheiden dabei, wessen Techniken präziser und schneller waren. So sind es nur ein paar Schritte Entfernung, die aus der einstigen Entscheidung über Leben und Tod, hier im Wettkampf einen Sieg oder eine Niederlage nach Punkten machen.

BATTO GIRI nennt man in der TAKEDA-Schule die realen Schneideübungen direkt aus dem Ziehen. Geschnitten werden gerollte Reisstrohmatten, die vorher in Wasser gelegt werden, wodurch sie eine zähe Festigkeit erhalten.

Schwertkunst ohne reale Schnitttests ist auch heute noch undenkbar in der TAKEDA-Schule. Die zu schneidenden Rollen werden so präpariert, dass sie etwa dem Widerstand eines menschlichen Armes oder Halses entsprechen. Das Ausführen realer Schnitte erfordert ein hohes Maß an technischem Können und wird im TAKEDA RYU IAIDO auf fortgeschrittenem Niveau unterrichtet.